In eigener Sache

Agenda 2017 web

GIG TIPP

wheel logo 17 web

Suche

pad pr webNicht nur Solo oder mit dem Kinderchor der Gorch Fock Schule ist Pad dieses Jahr unterwegs. Nach den Aufnahmen zur CD Wolkenraten im Rock Cyclus Studio bekam der Vereinskollege Lust auf mehr: „Ab sofort gibt es eine Band an meiner Seite. Ihr könnt mich also solo und mit meinen Jungs auf der Bühne erleben. Ich freue mich auf tolle und komplett neue Konzerterlebnisse mit Niklas Herzog, Pascal Tinnemeyer und Lukas Feldmann.“ Pad und seine Jungs haben für 2017 einen vollen Terminkalender. Kurz nach dem Auftaktkonzert im Jozz Sulingen gab der Bremerhavener Sänger jetzt auf seiner Website einige Tourdaten bekannt. Neben Gigs in Oldenburg, Bremen, Bremerhaven, Verden und Leverkusen steht auch im Mai ein Auftritt beim Surf-Festival auf der Insel Fehmarn an. Doch ganz besonders freut sich Pad. auf den Juli. Dann wandelt er quasi auf Pippi Langstrumpfs Spuren, denn der Singer-Songwriter ist für das schwedische Kaos Skola Festival auf Smaland fest gebucht.

wheel kor 20 5 16 artDie besten neuen Geschichten erfährt man ja immer beim Friseur. Deshalb startet Turning Wheel ihre diesjährige Konzertsaison im Headliner in Nordenham. In der Winterpause schrieb das Quartett einige neue Songs, die sie am kommenden Freitag in der Frisierbar vorstellen. Daneben stehen auch Lieder ihrer 2016 erschienene CD „in progress“ auf dem Programm. Musikalisch bewegt sich die 2014 gegründete Truppe um den Briten David Short im Bereich des Melodic- Progressiv- Alternativ- und American Rock. Die Vereinskollegen legen dabei mit der facettenreichen Bandbreite der Musik viel Wert auf Atmosphäre. Das spiegelt sich auch in den tiefgründigen Texten über den Sinn des Lebens, der Liebe und dem Verstreichen der Zeit. Unterstrichen von Gavin Hayes' dynamischen Drums, Stefan Hartleins druckvollem Bass und den außergewöhnlichen Gitarrensoli von Hans-Jürgen Ludewig, verspricht Turning Wheel wieder ein unvergessliches Konzerterlebnis. Das Konzert in der Bahnhofsstraße 26 beginnt um 20 Uhr und der Eintritt ist frei.

mopla hemmi 16Zur Wochenmitte locken in Bremen die drei großen M: Mittwoch – Motorplanet – Meisenfrei. Im Club in der Hankenstraße feiert man ab 20 Uhr wieder Bergfest mit einer geballten Ladung extrasolarem Powerrock aus Bremerhaven. Den Zuhörer erwarten von der einfühlsamen Ballade über bluesigen Rock 'n' Roll bis hin zu Ausflügen in den Hardrock die verschiedensten Facetten der Rockmusik. Die saftigen Gitarren-Riffs von Holger Metzler, Micky Schmidts treibender Bass und der satte Punch von Jürgen Rackuhr am Schlagzeug bilden dabei das Fundament für stimmgewaltige Gesangsduette. Seit dem Einstieg von Sängerin Nici Wöhlken-Polixa entwickelte sich das Viergestirn für George B. Miller zu einer erfreulich leidenschaftlichen, musikalischen Konstante, auf dem unendlichen Weg der Weiterentwicklung. Beim Konzert hat die Band nicht nur Songs ihrer CD „watch out“ mit im Gepäck, sondern es erklingen auch Stücke von der demnächst erscheinenden EP aus dem Tonstudio des Rock Cyclus. Foto: Thorsten Ernst

ramblin stufenNicht nur beim Rock Cyclus gibt es dieses Jahr ein rundes Jubiläum: Die Ramblin' Bluesband feiert 2017 ihr 30jähriges Bestehen. Von der Gründungsmannschaft sind noch Sänger Rolf Martin und sein Bruder Micky Schmidt am Bass mit dabei. Rhythm' & Blues Power aus Norddeutschland ist das Markenzeichen der bodenständigen Truppe. Mit Drummer Jürgen Thomas und dem Bremer Gitarristen Hanno Bonßdorf geht es seit über zehn Jahren überall in Deutschland auf den Bühnen gemeinsam zu Kehr. Von Flensburg bis an den Bodensee, von Osnabrück bis Gotha reicht das Einzugsgebiet der vier Musiker. Und das nicht zuletzt dank der Unterstützung durch den Verein. Vom Proberaum über den Transporter bis hin zu günstiger Tontechnik für große Veranstaltungen nutzte die Band ihre Möglichkeiten. Im Gegenzug erhielt der Rock Cyclus ein Aushängeschild in Sachen Blues aus den eigenen Reihen. Als Auftakt zum Vereinsjubiläum gibt es deshalb eine Bluesnight am 18. März in der Rheinstraße 109.

frosi prFrozen Silk greift ab Sonnabend in das Geschehen beim SPH Bandcontest ein. Im Kulturzentrum Lagerhaus in der Schildstraße geht dann ab 18 Uhr eine weitere Vorrunde für das Stadtfinale Bremen über die Bühne. Neben den Vereinskollegen gehen dort noch Mischwald, Not My Art, R.Y.O.T. und Unsparrow an den Start. Jede Band hat 25-30 Minuten Zeit, um Jury und Publikum von ihrem Können zu überzeugen. Insgesamt warten auf die Teilnehmer Preise im Wert von 100.000 Euro. Jede Band erhält ein Förderpaket mit Gratis-Leistungen und Gutscheinen im Wert von bis zu 500 Euro und 2 kostenlose Musikmesse-Tickets im Wert von 80 Euro. Darüber hinaus erhalten die Musiker ein Feedback von der Jury über ihre Leistung als Band. Teilnehmen können Bands aller Genres ohne Altersbeschränkung, wenn sie denn eigenes Material spielen. Cover sind nicht erlaubt. Allerdings wird ein Teilnahmebeitrag von 59,50 Euro inklusive Mehrwertsteuer fällig. Mehr Informationen gibt es unter http://www.sph-bandcontest.de/.

weg69 korIn Alberts Huus hat Vereinskollege Mark Ella am heutigen Sonnabend den schottischen Simon Kempston zu Gast. „Ein preisgekrönter Songwriter und ein begeisternder, poetischer Lyriker“, heißt es von dem Musiker. „Sein Gitarrenspiel ist bezeichnend für die Geschichte des Folk, Blues und keltischer Traditionen und wird abgerundet durch eine reiche, kraftvolle und fesselnde Stimme.“ Das Konzert beginnt um 20 Uhr und der Eintritt ist frei. Einen Monat später hat Weg 69 (Foto) im Bistro Journal in Schwanewede ihren ersten Auftritt in diesem Jahr. Auf dem Programm der Rock Cyclus Musiker stehen dann wieder rockige Songs der vergangenen Jahrzehnte und fetzige Eigenkompositionen. Für Singer-Songwriter Pad beginnt heute die Konzertsaison 2017. Im Jozz Sulingen spielt er im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ruhige Nummern“ gemeinsam mit drei weiteren Künstlern. Beginn ist dort um 20 Uhr und der Eintritt kostet 5 Euro.

mark ella live grViel gute Musik für wenig Geld versprechen die Veranstalter des 8. Winter Blues Festival am heutigen Freitag. Im Schaufenster Fischereihafen bekommen die Besucher mit ihrem Ticket ein abwechslungsreiches Programm mit 7 regionalen Bands auf vier Bühnen geboten. Der Top Act Jan Hirte's Blue Ribbon reist zum Konzert extra aus Berlin an. Erneut ist auch Vereinskollege Mark Ella (Foto) mit am Start. Mit den Fishbones war er bereits 2013 zu Gast auf dem Festival. Mit dem Wesertrio verspricht der Sänger und Gitarrist jetzt die ultimative Surfabilly Erfahrung. Die drei Musiker im roten Overall treten ab 21 Uhr im Obergeschoß des Restaurants Meerfang auf. Mehr Information gibt es bei Facebook. Karten bekommt man für 12, 50 Euro im NZ Ticketshop in der Oberen Bürger, an der Kasse im Forum Fischbahnhof und in der Buchhandlung Schoolmann in Loxstedt. Oder für 15 Euro an der Abendkasse.

In eigener Sache

Agenda 2017 web

GIG TIPP

wheel logo 17 web

Suche